Das Lachen der Unsterblichkeit 1

Das Lachen der Unsterblichkeit

Andreas Funck – Das Lachen der Unsterblichkeit

8,00 €

inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandbedingungen

Produktbeschreibung

Das Lachen der Unsterblichkeit
Nietzsches Leben, Werk und Wahn

Andreas Funck

Am 4. Januar 1889 erhält  Franz Overbeck. Professor der Theologie, einen erschreckenden Brief Nietzsches, in dem dieser sich als Gott Dionysos ausgibt. Overbeck reist nach Turin und findet den Freund geistentrückt auf. Jede Hilfe kommt zu spät. Overbeck bringt das wahnsinnige Genie nach Basel und erfährt dort mehr und mehr über die Hintergründe seiner Krankheit. Er entdeckt die bizarren Stationen dieses Lebens: seine Beziehung zu Richard und Cosima Wagner, sein Verhältnis zu Lou Andreas-Salomé und zu dem früh verstorbenen, ebenfalls geisteskranken Vater Nietzsches.
In Weimar trifft Overbeck im Nietzsche-Archivden jungen Rudolf Steiner. Erst dieser kann ihm die wahren Hintergründe von Nietzsches Leben und Wahn erklären.

Der Autor schildert diese Geschichte wie einen spannenden Roman

(D) 8,– € (A) 8,50 € (CH) 9,80 CHF

ISBN 978-3-907260-16-6

softcover, 175 Seiten

vormals im Goldkehlchen Verlag

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen. Möchten Sie eine Bewertung verfassen?

Schreiben Sie die erste Bewertung “Das Lachen der Unsterblichkeit”

*